Pflege Deinen Schwanz

– heißt, dass wir uns an Sie wenden, als Mann.

Wir laden Sie ein, über Themen männlicher Sexualität nachzudenken und sich über eine Vielzahl unterschiedlicher Männerthemen zu informieren. Auf der Startseite finden Sie jede Woche einen neuen Pflegetipp: von Entspannung am Arbeitsplatz bis zur Intimhygiene, vom Gesundheitstipp bis zu Ideen für Ihre Beziehungen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachdenken über Ihre Sexualität, bei der Entwicklung Ihrer Selbstfürsorge und beim Entdecken neuer Möglichkeiten.

Dieser Internetauftritt ist ein Projekt der Aidshilfe Dresden e.V. und der Beratungsstelle für AIDS und sexuell übertragbare Infektionen des Gesundheitsamtes Dresden. 

Zwei Artikel sind neu:

Tattoos entfernen
Prostatamassage

Ein Artikel wurde überarbeitet:

Analverkehr

 

Bügeln

Bügeln ist nicht allein Frauensache. Wenn Sie ein alleinstehender Mann sind, der mit knitterfreien Hemden zur Arbeit erscheinen muss, Sie Ihre Wäsche nicht von der Mutter behandeln lassen wollen oder Sie und Ihre Partnerin die Hausarbeiten aufteilen, dann erhalten Sie im Folgenden einige nützliche Tipps dazu.

Allgemein:
• Lassen Sie bei einem Dampfbügeleisen vor Beginn einige Male Dampf ab, um das Gerät zu entkalken.
• Wenn Sie destilliertes Wasser verwenden, schützen Sie das Gerät auf Dauer vor Verkalkung.
• Falls Sie kein Dampfbügeleisen benutzen, bügeln Sie die Wäsche, wenn sie noch leicht feucht ist, ansonsten sprengen Sie sie vorher ein.
• Empfindliche Wäsche, z.B. Wolle oder Seide, kann man zwischen zwei feuchten Tüchern bügeln; Seide niemals einsprengen.
• Für ergonomisch optimales Bügeln, stellen Sie das Bügelbrett auf Hüfthöhe ein.

Bügeltemperatur:
Beachten Sie das Bügelsymbol des Kleidungsstückes, da bestimmte Stoffe (z.B Kunstfasern) nicht oder nur bei niedrigen Temperaturen gebügelt werden sollten. Das Bügeleisensymbol kann mit bis zu drei Punkten dargestellt sein, was die höchste Temperatur angibt.

• 3 Punkte: „heiß bügeln“ (max. 200 Grad)
• 2 Punkte: „mäßig heiß bügeln“ (max. 150 Grad)
• 1 Punkt: „nicht heiß bügeln“ (max. 110 Grad)
• durchgestrichen: „nicht bügeln, keine Dampfbehandlung“

• Baumwolle und Leinen können in der Regel bei hohen Temperaturen gebügelt werden (drei Punkte)
• Kunstfasern (z.B. Nylon), Viskose oder Seide werden meist bei niedrigster Temperatur gebügelt (ein Punkt)
• bei Wolle ist das Bügeln meist nicht nötig und nicht empfehlenswert

Reihenfolge:
• Beginnen Sie mit Kleinteilen, damit große Flächen nicht wieder verknittern;
• für Hemden und Blusen ergibt sich so die Reihenfolge: Kragen, Manschetten, Ärmel, Schultern, Rest

Lassen Sie die gebügelte Wäsche über Nacht nachtrocknen, um die Bildung von Stockflecken zu vermeiden.

Eine interessante Videoanleitung zum fachmännischen Bügeln von Hemden finden Sie auf youtube.com: http://www.youtube.com/watch?v=e_WV_OsWFdo

Übrigens: Es gibt Wettbewerbe im Extrembügeln, bei denen unter grenzwertigen körperlichen, geografischen oder klimatischen Bedingung mittels Bügelbrett und Bügeleisen Wäsche bearbeitet wird.
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,214698,00.html

Quelle:

1000haushaltstipps.de